NodeRED als MQTT-Datenschleuder mit Loxone-Beispiel ­čĺ┐­čĺ┐­čĺ┐

IM EINSATZ?

Dann schau dir UNSEREN LOXKURS an und profitiere von unserem Wissen!

Und es geht direkt weiter mit MQTT und NodeRED – diesmal mit einem konkreten Howto, wie man Nachrichten austauschen kann und wie man diese in beide Richtungen per UDP von und zu Loxone weiterreicht.

Also schnallt euch an und lassen wir die Daten tanzen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube-Direktlink

Links aus dem Video

00:00:58
LetÔÇÖs Automate Podcast ÔÇô Johannes von Loxone stellt sich meinen Tech-Fragen ­čśÁ­čśÁ­čśÁ

00:02:31
So habe ich meine openWB Pro per Charge-Port-Opener gepimpt

00:04:28
Playliste MQTT auf YouTube

00:06:40
MQTT Loxone NodeRED Flow (111 Downloads )
MQTT Loxone Config (70 Downloads )

UPDATE VOM 13.06.2024

Da die Frage per Kommentar auf YouTube kam, wie meine ChatGPT-Prompts aussehen, um die Codeschnipsel f├╝r die im Video gezeigten NodeRED-Funktionen zu generieren, habe ich den Chat hier mal exportiert und nachfolgend verlinkt:

Generiere String aus MQTT.

UPDATE ENDE

2 Kommentare
  1. Hallo J├Ârg,

    warum nutzt Du nicht in NodeRED die Loxone Node?
    Habe bei mir virtuelle Eing├Ąnge angelegt die visualisiert sind, und spreche die direkt ├╝ber NodeRED an. ├ťbertrage bei mir so aus VenusOs die einzelnen Zellspannungen.

    Gr├╝├če Wolfgang

    1. Hi Wolfang,
      nutze ich auch aktuell, aber das hat meiner Meinung nach mehr Nachteile:
      -Man muss die Loxone-Nodes extra installieren. Jede Node, die man nicht installieren muss, ist eine gute Node
      -Man hat bei der Loxone-Node konzeptionell eine 1:1-Zuweisung. Man braucht also auf Loxone- und NodeRED-Seite jeweils ein Element, was “matcht”. Bei der im Video gezeigten Variante per UDP spart man Elemente auf NodeRED-Seite und ist damit tendenziell “skalierbarer”, insbesondere im Kontext der Nutzung von MQTT, bei der man sich in Loxone einfach die “Kirschen” aussuchen kann, die man verarbeiten m├Âchte – und muss dann nur ein Element auf Loxone-Seite definieren.
      -Die von dir angesprochenen virtuellen Ein- bzw. Ausg├Ąnge m├╝ssen in Loxone “in der Visualisierung angezeigt” werden, damit NodeRED darauf zugreifen kann. Das nervt bspw., wenn man den admin-User f├╝r den App-Zugriff nutzt, da der admin eben alles sieht und damit eben auch diese Elemente, die man u.U. gar nicht “direkt” sehen m├Âchte.
      -Meine Langzeiterfahrung ist, dass die Loxone-Nodes (bzw. der genutzte API-Dienst) bei h├Ąufigen Miniserver-Neustarts (durch Anpassungen der Config) ├Âfter mal die Verbindung nicht mehr korrekt aufbauen und dann der Dateiaustausch gar nicht mehr funktioniert, bis man in NodeRED einen. Neustart triggert. Das l├Ąsst sich zwar automatisieren, was ich auch gemacht habe, aber das braucht man bei Nutzung von UDP einfach gar nicht, um einen dauerhaft stabilen Datenaustausch zu gew├Ąhrleisten.

      Das f├Ąllt mir so spontan dazu ein…

      Viele Gr├╝├če
      J├Ârg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das k├Ânnte dir auch gefallen