Warmwassererzeugung – So spare ich j├Ąhrlich mehrere hundert Euro ­čĺ░­čĺ░­čĺ░

IM EINSATZ?

Dann schau dir UNSEREN LOXKURS an und profitiere von unserem Wissen!

Mittlerweile habe ich meine Brauchwasserw├Ąrmepumpe schon ├╝ber ein Jahr im Einsatz. Dabei hat sie mir im ersten Betriebsjahr bereits mehrere hundert Euro an Fernw├Ąrmekosten eingespart. Aber das Potenzial ist noch lange nicht ausgesch├Âpft.

Im nachfolgenden Video zeige ich euch einige – wie ich finde – spannende Auswertungen und Verbesserungsm├Âglichkeiten, die in den kommenden Jahren sicher noch zu h├Âheren Einsparungen f├╝hren werden. Aber seht selbst…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube-Direktlink

Links aus dem Video

00:19:08
So habe ich meine Vaillant Brauchwasserw├Ąrmepumpe ins Smart Home integriert

00:24:00
LIVE Platinendesign mit Leo @TipsTricksMore

UPDATE VOM 21.05.2024

Auf Wunsch hier der gezeigte Ausschnitt der Loxone-Config. Den ganzen Elemente, die ich nicht 1:1 kopieren konnte, habe ich einen Kommentar verpasst, damit nachvollzogen werden kann, worum es sich handelt:

BWWP Ansteuerung Loxone (107 Downloads )

UPDATE ENDE

8 Kommentare
  1. Hallo,

    die Aussage so sparte ich mehrer hundert Euro steht wohl im Zusammenhang mit einer Warmwasser W├Ąrmepumpe, diese ist aber nicht die Ursache. Habe auch eine WP und kann nicht best├Ątigen, dass sich diese irgendwann mal rechnen sollte. Kosten WP 2500 Euro, Einbau 1500 Euro. COP liegt wie bei dir derzeit bei ca 2,5. Gemessen wird ├╝ber geeichte Z├Ąhler (Strom W├Ąremmenge). Gas kostet ca 10,5 Cent, Strom ca 30 Cent. Man sieht da kommt keine schwarze Null raus, mehr rote Zahlen. Von Return of Invest, 4000 Euro kann nicht gesprochen werden. CO2 Bilanz sehe ich auch kein Vorteil, im Gegenteil. Hab nun den Hersteller gebeten sich dem COP von 2,5 anzunehmen, der COP sollten laut Datenblatt 3,1 sein. Dann w├╝rde es eine schwarze Null werden, wobei hier ohne ROI und Wartung, … die Sache betrachtet ist. Zur Optimierung w├╝rde ich als Hobby die Zu- und Abluft automatisiert steuern, Zur Beurteilung der WP w├╝rde ich immer ein W├Ąrmemengenz├Ąhler und Stromz├Ąhler verbauen, die Daten lassen sich per WMBus bzw Modbus auslesen und dann verarbeiten. Man kann damit automatisiert z. B. schalten welche Heizung am kosteng├╝nstrigsten ist, wo die Zu- bzw Abluft herkommt bzw hingeht. Meine Zieltemperatur ist 52 Grad, gem├Ą├č Hersteller soll das g├╝nstig sein. Beim Hochheizen, ├╝ber 52, mit PV muss man daran denken, dass der Wirkungsgrad der WP hier immer schlechter wird, ob sich das im speziellen Fall rechnet , muss man rechnen oder austesten :-). Also als Spielwiese oder zum Vesenken von Geld -Hobby, ist so eine WW WP gut geeignet, ist jetzt meine Erkenntnis nach ca 1/2 Jahren an Betriebserfahrung.

    1. Nicht die Ursache? Verstehe ich nicht… Sehe es ja “Schwarz auf Weiss” auf meiner Abrechnung, was es gebracht hat. Und die realisierte Einsparung hatte ich ja erl├Ąutert – aber anscheinend nicht ausreichend. Versuche ich in einem n├Ąchsten Video nochmal ausf├╝hrlicher zu behandeln. Evtl wird es dann klarer.

      So oder so ist vieles, was ich hier hobbym├Ą├čig an Optimierung betriebe, “experimentell” und evtl. unkonventionell. Da kann dann jeder – wie im Video angesprochen – selbst entscheiden, was sinnvoll ist und was nicht. Ich selbst sehe das alles nach wie vor als M├Âglichkeit real Kosten sparen zu k├Ânnen und dabei auch noch einiges dazuzulernen. Ich bin da absoluter kein Profi, aber ich denke nur wer wagt, kann auch gewinnen…

    2. Hallo J├Âry, kann leider nur auf mich selbst antworten :-)). Ich m├Âchte den Einsparung nicht bestreiten, wie auch. Nur muss diese von der W├Ąrempumpe heraus geschehen, erkl├Ąrt werden k├Ânnen und da h├Ątte ich gro├če Zweifel. Daher vermute ich dass die Einsparungen auch durch andere Massnahmen, wie z.B Thematik Zirkulationspumpe entstanden sind. Wie dargestellt, bei mir bringt der Betrieb bereits Verluste – 30 cent/kWh Stromkosten / 2,5 sind 12 Cent/kWh, das Gas kostet aber “nur” ca 10,5 Cent/kWh, also gute 1 Cent / kWh Verlust. Bei ca 4000kWh, W├Ąremmenge, pro Jahr sind das ca. 40 Euro. Neben den Verlusten durch Anschaffung und Betriebskosten, Wartung, Reparaturen, ….. Ich hoffe auf eine COP Verbesserung, aber dait werde ich nie die Anschaffungskosten begleichen k├Ânnen.

  2. Moin J├Ârg, zu der Zirkulationspumpe habe ich mal eine Frage. Die l├Ąuft ja auch bei uns. Das warme Wasser ist dann sofort am Wasserhahn und nicht erst 30 Sekunden sp├Ąter. Reicht es nicht, wenn die Pumpe kurz vor der Benutzung eingeschaltet wird? Und laufen muss die dann doch auch nur 1-3 Minuten… Also einschalten ├╝ber “Alexa, schalte Pumpe ein.” und das Ganze dann ├╝ber FHEM mit einem on-for-timer 180 versehen. Ist nat├╝rlich eine Gew├Âhnungssache. Gru├č Axel

    1. Hi Axel,
      danke f├╝r deinen Input. Und da hast du nat├╝rlich recht.

      Die manuelle Aktivierung per Taster oder Sprachsteuerung oder sonstwie bekomme ich hier aber mit Sicherheit nicht durch. H├Ątte ich auch ehrlich gesagt selbst keinen Nerv drauf – das muss “einfach automatisch funktionieren”.

      Deshalb auch aktuell die Kopplung ├╝ber die Pr├Ąsenzerkennung, auch auf die Gefahr hin, dass die Zirkulation ├Âfter l├Ąuft als wirklich notwendig. Insgesamt ein wirklich tricky “Problemchen”, an dessen Timing man schnell verzweifeln k├Ânnte. Aber wenn es einfach w├Ąre, w├Ąre es ja auch irgendwie langweilig… ­čśé­čźú

      Viele Gr├╝├če
      J├Ârg

    2. Hallo Axel,
      genauso, wie du es beschreibst, habe ich das schon seit langem realisiert. Neben allen Zapfstellen gibt es einen Taster, der auf einem Shelly einen Timer von 180s startet. Erg├Ąnzend dazu kann auch per Alexa der Shelly gestartet werden. Die Einsparung gg├╝. einem dauerhaften Betrieb der Zirkulation kann ich zwar nicht beziffern, aber sie ist sicher erheblich und das f├╝hrt sicher dazu, dass man daf├╝r in der Familie auch Akzeptanz findet. Es ist wirklich nur eine Frage der Gew├Âhnung

  3. Hallo J├Ârg, noch ein Thema zum ESP32-ETH und Tasmota. Anhand deiner Beschreibung braucht der immer noch WLAN. Kannst Du die Anleitung daf├╝r noch anpassen. Gru├č Axel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das k├Ânnte dir auch gefallen